Schwein am Spieß

Es geht um die Wurst!

Die CDU in S.-H. hat eine saugute Idee gehabt

Die „Clique Des Unsinns” (CDU) hat bereits einen schlauen Beitrag geliefert. Während sich alle Welt den Kopf über anstehende Probleme macht, hat sich die Partei des Saumagen-Kanzlers nun einer ihrer offensichtlich wirklich wichtigen Kernkompetenzen erinnert: Schweinefleisch. 

Dass diese Partei und ihre bayerische Schwester bereits einige *******köpfe/******backen hervorgebracht hat, ist unbestritten. 

Nun aber möchte ein Kieler Minister diese Schweinslastigkeit per Gesetz verankert wissen – Schweinswurst für alle! Das hat in der Opposition sogleich zu Gegenreaktionen geführt und FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki warnt bereits vor einer "Diskriminierung von Rindfleisch“.

In gut informierten Kreisen hingegen kursieren Gerüchte, dass hinter dieser Schweinerei allerdings ein subtiler Plan steckt: Die Currywurst als Eignungstest zur Integration: No Wurst – No Chance!

Wer diese Ferkelei zu Ende denkt, kann sogar einen ausgeklügelten Schlachtplan gegen die drohende Islamisierung entdecken: Mit der geforderten Schweinefleischpflicht schafft sich das Land eine unüberwindbare Hürde für alle unerwünschten Zuwanderer (Schnitzelgrenze) und damit einen wirksamen Schutz gegen islamische Terroristen.

Es wäre eine (h)ausgemachte Sauerei, wenn diese bahnbrechende Idee nicht umgesetzt würde.

Manche Gedanken könnten zu Hirnverstopfung führen…

Ein Gastkommentar unseres Lesers U.H.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Seitenanfang