Ich bin schlank

(dfa) Also Leute, von der Veranlagung her bin ich schlank. Sagt mein Mann. Aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass ich das nicht richtig ausleben kann.

Rechts oder links

(dfa) Heute ist mir was Witziges passiert. wirklich. Ich hab Tränen gelacht. Und mich erinnert. Ich hatte einen Onkel, der war Schneider. Herrenschneider. Hinter der Kirche in Husum im Pavillon. Da bin ich gerne nach der Schule eingekehrt, weil er immer ein paar leckere Kekse für mich hatte und ein paar Groschen. Dann hab ich zugeguckt, wie er die Herren vermessen hat. Einmal hat er gefragt: "Sind Sie Rechtsträger oder Linksträger?"

Zungenkuss und Schokolade

(dfa) Also ihr Lieben. Wieder bei der Physiotherapie. Diesmal hab ich nur die Bravo in die Finger gekriegt. Alle anderen hab ich schon gelesen. Erstaunliche Zeitschrift. Hab ich früher ja auch leidenschaftlich gern gelesen.Meine beste Freundin durfte sie abonnieren und wir anderen haben davon partizipiert.

Fernsehserien leicht gemacht

(dfa) Mein Mann ärgert sich über das Fernsehen. Wenn z.B. jemand einen Unfall hat oder angeschossen wird oder jemand einen Teller an die Wand wirft, dann kommt immer einer, der die dumme Frage stellt. Die ultimative Frage: Ist alles in Ordnung? Stimmt. Allmählich fällt mir das auch auf.

Hochgradig schwanger

(dfa) Ich hab mal wieder so eine Zeitschrift gelesen, bei meiner Physiotherapeutin. Es gab wieder einen Schwangerschaftstest, den ich auch gleich mal gemacht hab. Von den 10 Fragen hab ich diesmal 5 ankreuzen können: Heißhunger, Hitzewellen, Launen, Keine Periode (und das schon lange) und Appetit auf Rollmöpse.

Alexa, liebst du mich?

(dfa) Ich steige aus dem Auto aus, entferne mich und ein leises Klicken verrät mir, das Fahrzeug hat sich von selbst verriegelt und ein leichtes Aufblinzeln der Blinkanlage verabschiedet mich. Langsam nähere ich mich meinem Haus. Es ist stockfinstere Nacht, die Außenbeleuchtung schaltet sich ein.

Kulturtechniken gehen verloren

(dfa) Die Kulturtechnik des Kassettenwickelns anhand eines Kugelschreibers ist nahezu aus unserem Kulturkreis verschwunden. Nach knapp 50 Jahren kann kein Mensch in Deutschland mehr eine Kassette aufwickeln.

Zum Seitenanfang