Die netten Toiletten

(dfa) Das Husumer Konzept der netten Toiletten läuft demnächst aus. Wo soll man(n) jetzt hin, wenn sich ein dringendes Bedürfnis einstellt.

Eine schwierige Frage, die aber durch Kreativität zu lösen ist. Man hat sich für ein koreanisches Ensemble entschieden, das problemlos überall installiert werden kann. Und nicht nur das. Bekanntermaßen ist die Zielgenauigkeit einiger Herren, die z.B. vorher in Feierlaune durch die Gegend gezogen sind, eher ungenau. Durch das P-Becken-Ensemble konnte auch hier Abhilfe geschaffen werden. Jeder Herr kann dort, je nach Größe und Leibesfülle ein für ihn maßgeschneidertes Becken benutzen.

Der Farisäer schlägt als ersten Standort den Platz neben der Kirche vor, hier befindet sich schon das Hundeklo. So können Hundchen und Herrchen gemeinsam ihre Geschäfte verrichten.

woc

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Seitenanfang